Temporäre Lerngruppe

Was ist unsere Temporäre Lerngruppe „Seiltänzer“?

Die temporäre Lerngruppe „Seiltänzer“ am ReBBZ Altona ist ein Kooperationsprojekt der Pestalozzi-Stiftung und des ReBBZ Altona auf der Grundlage der Rahmenvereinbarung zwischen der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration sowie der Behörde für Schule und Berufsbildung.

Sie wird am Standort der Ganztagsschule Carsten-Rehder-Straße von einem Team aus erfahrenen Sozial- und Sonderpädagoginnen und –pädagogendurchgeführt.

Bis zu 6 Kinder bzw. Jugendliche aus Schulen der Region können für ca. 1 Jahr mit Einverständnis der Sorgeberechtigten in diese Maßnahme aufgenommen werden, wenn alle integrativen Maßnahme von Seiten der Schule, des ReBBZ sowie der Jugendhilfe nicht zu einer tragfähigen Anbindung an die Stammschule geführt haben.

Je nach Lernbiografie, Alter undEntwicklungsstandstehen bei den Schülern und Schülerinnen unterschiedliche Themen im Vordergrund, an denen in individuell gestalteten Lernsituationen und in enger Kooperation mit den Familien gearbeitet wird.

Ziel ist es, neue Ansatzpunkte mit dem Kind/Jugendlichen und seiner Familie zu entwickeln und – gemeinsam mit den Stammschulen – eine Erfolg versprechende Rückkehr ins Regelsystem vorzubereiten und zu begleiten.